Bock-Runden sind beim Schafkopfen solche Runden, in denen von Haus aus verdoppelt wird. Eine Bock-Runde wird nach einem besonderen Ereignis vereinbart. Beispielsweise nach dem Eintritt des Falles, dass beide Parteien, d. h. der/die „Spieler“ und die „Nicht-Spieler“, jeweils genau 60 Punkte erreicht haben. Bock-Runden kann es auch geben, nachdem zusammengeschmissen wurde. Die Spieler entscheiden am Anfang, wann es eine Bock-Runde geben soll.